Im Blick der Öffentlichkeit

Anschub für Piano-Projekte

19.10.18
HNA

Minol, Dienstleister und Geschäftspartner der GWG, spendet 25 000 Euro

KASSEL. Die gemeinnützige städtische Wohnungsgesellschaft GWG vermietet nicht nur viele Wohnungen in Kassel. Sie ist auch ein bedeutender Spieler, wenn es um den sozialen Zusammenhalt in der Stadt geht: Der mit der GWG kooperierende Nachbarschaftsverein Piano kümmert sich um die Stadtteiltreffpunkte und um Ausflüge für ältere Menschen. Er engagiert sich mit stadtweiten Projekten und betreut Geflüchtete in der von der GWG gebauten Unterkunft Bunsenstraße.

Das Engagement lässt sich die GWG nach den Worten ihres Geschäftsführers Peter Ley pro Jahr etwa 200000 Euro kosten. Dieses gesellschaftliche Engagement hat den international tätigen Immobiliendienstleister Minol aus Baden-Württemberg so beeindruckt, dass das Unternehmen nun 25000 Euro für Piano gespendet hat. Das Geld will die GWG dazu verwenden, weitere Projekte des Vereins zu realisieren, beispielsweise einen Nähkurs für geflüchtete Frauen, die dabei nebenbei Deutsch lernen sollen, weil sie keinen Sprachkurs bekommen.

          
Es ist angerichtet: Peter Ley, Geschäftsführer der GWG (Zweiter von links) und Alexander Lehmann von der Firma Minol schauten bei Regina Seeliger (links) und die ehrenamtliche Helferin Meggi Jordan vorbei, um zu sehen, was es im Stadtteiltreffpunkt Mitte Gutes zum Mittagessen gibt. Foto: Peter Dilling

Das inhabergeführte Unternehmen ist seit vielen Jahren Geschäftspartner der GWG. Minol liefert der Wohnungsgesellschaft technische Geräte wie elektronische  Heizkostenverteiler und Wasseruhren.

Außerdem liefert die Firma die Daten für die Verbrauchsabrechnungen. „Wir wollen der Region, in der wir tätig sind, etwas zurückgeben“, sagte Minol-Geschäftsführer  Alexander Lehmann während seines Besuchs im GWG-Stadtteiltreffpunkt Mitte an der Tränkepforte. Besonders das Zusammenspiel von einigen hauptamtlichen und sehr vielen ehrenamtlichen Kräften sei beindruckend und vorbildlich, meinte Lehmann. Bundesweit unterstütze das Unternehmen eine Vielzahl von Projekten, auch im Sport. Im Stadtteiltreff konnte der Geschäftsführer verfolgen, wie beliebt der gemeinsame, preisgünstige Mittagstisch ist, den Piano anbietet. Jeder kann sich an der Zubereitung in der Küche unter Anleitung der hauptamtlichen Kraft Regina Seeliger beteiligen. Bis zu 30 Personen können verköstigt werden. (pdi)
 

 
 

Public Relations

Peter Ley

Geschäftsführer

Ansprechpartner

Petra Leithäuser

+49 (0)561 70 00 1 - 104

Kontakt

Anschrift

Neue Fahrt 2
34117 Kassel