Im Blick der Öffentlichkeit

Ein Gutschein für treue Mieter

02.10.14
Quelle: HNA

 

        


Treue Mieter: Einmal im Jahr lädt die GWG ihre treuen Kunden zur Jubiläumsfeier ein.

Im Hotel Reiss waren diesmal unter anderem Mieter der Heinrich-Steul-Siedlung dabei, die vor 40 Jahren eingeweiht wurde. Miteinander feierten: (hinten von links) Stadtkämmerer Dr. Jürgen Barthel, GWG-Geschäftsführer Peter Ley, Jürgen Siegwolf (piano e.V.) Michael Koch (GWG-Siedlungsverwalter) und die Mieter Ernst Diederich, Renate Heiderich, Klaus Engel sowie (mittlere Reihe von links) Anna Trebacz, Wolfgang Naumann, Irmgard Lang, Peter Heiderich, Erika Engel und (vorne von links) Ilse Netzel und Hannelore Diederich.

Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Kassel (GWG) ehrte über 130 Jubilare

FORSTFELD. Als vor 40 Jahren die Heinrich-Steul-Siedlung im Kasseler Stadtteil Forstfeld eingeweiht wurde, gehörten Hannelore und Ernst Diederich zu den ersten Mietern. Bis heute wohnen sie in der Siedlung der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Kassel (GWG). Für diese Treue wurden sie jetzt mit rund 130 weiteren Mietern aus dem gesamten Stadtgebiet zur jährlichen Jubiläumsfeier der GWG eingeladen; darunter 30 Mieter, die seit 60 Jahren und länger in einer GWGWohnung leben.


Im Ballsaal des Hotel Reiss begrüßten Stadtkämmerer und GWG-Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Jürgen Barthel sowie GWG-Geschäftsführer Peter Ley die Gäste, die seit 40 Jahren und länger Kunden der Wohnungsbaugesellschaft sind. „Das älteste Mieterjubiläum beträgt 83 Jahre“, berichtete Peter Ley von einem Mieter, der von seiner Geburt an bis heute in Wohnungen der GWG lebt. Barthel und Ley betonten das Ziel der GWG, Wohnraum so zu gestalten, dass die Menschen möglichst lange in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben können. Ein Baustein dabei ist das Projekt „Leben im Quartier - Wohnen für Generationen“, das Anfang des Jahres gestartet ist. Vorgestellt wurde es von GWG-Mitarbeiterin Annett Martin, Vorstandsmitglied des Nachbarschaftsvereins piano, sowie Vertretern kooperierender Pflegedienste. Das Projekt besteht aus mehreren Bausteinen.

Dazu gehört das Angebot der GWG, die eigene Wohnung bei Bedarf barrierefrei umzubauen oder eine vergleichbare Wohnung im selben Quartier zur Verfügung zu stellen. Ein weiterer Baustein ist die Arbeit des Vereins piano, der die soziale Infrastruktur im Quartier unterstützt.

Zudem beteiligen sich fünf ambulante Pflegedienste am Projekt. Auf die Besucher der Veranstaltung warteten aber nicht nur Informationen. Bei Kaffee und Kuchen blieb genug Zeit zum Plaudern. Für Unterhaltung sorgte der Zauberkünstler Juno. Als Dankeschön für die jahrzehntelange Treue zur GWG gab es für jeden Mieter eine Ehrenurkunde sowie einen Einkaufsgutschein für einen Lebensmittelmarkt in der Nähe der jeweiligen Wohnung. (pmi)

 
 

Public Relations

Peter Ley

Geschäftsführer

Ansprechpartner

Petra Leithäuser

+49 (0)561 70 00 1 - 104

Kontakt

Anschrift

Neue Fahrt 2
34117 Kassel