Im Blick der Öffentlichkeit

Treff nun an der Tränkepforte

12.11.14
Quelle: HNA

                  

Sie freuen sich über den neuen Stadtteiltreff: Friedrich Suchanka (von links), Anni Emrich, Renate Küllmer, Heinz und Renate Lentz sowie Ingrid Suchanka. Foto: Oschmann

Vielfältige Angebote und Pflegedienst am neuen Standort für Anlaufstelle

MITTE. Der Stadtteiltreff Mitte ist umgezogen: Neuer Standort ist an der Straße Tränkepforte 4. Grund für den Umzug in größere Räume war die steigende Nachfrage, im Haus an der Mittelgasse 22, das 2010 eröffnet hatte, war es zu
eng geworden. Auf 220 Quadratmetern gibt es jetzt mehr Platz. Als neuer Kooperationspartner ist die Awo mit einem mobilen Pflegeangebot miteingestiegen, sie organisiert zusammen mit dem Nachbarschaftstreff Verein Piano die neue Begegnungsstätte an der Tränkepforte.

Den Stadtteiltreff Mitte hat, wie auch die anderen sechs Treffpunkte in Kassel, die GWG (Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Kassel) eingerichtet. Deren Vertreter Peter Ley und Dr. Jürgen Barthel waren zur Eröffnungsfeier erschienen. Pflege und andere Hilfsleistungen sowie vielfältige Angebote für die Bewohner des Quartiers zählten ebenso zu den Aufgaben wie die Stärkung des sozialen Miteinanders im Viertel, erklärten sie in ihren Grußworten. Mittagstisch, Kaffee- und Spielenachmittage, Sprach und Bastelkurse, Sitzgymnastik sind einige der Angebote. Auch das Kulturnetz wird mit Projekten dabei sein. Der Stadtteiltreff ist auch Baustein des Projekts „Leben im Quartier – Wohnen für Generationen“. (pom)

Stadtteiltreff Mitte, Tränkepforte
4. Tel. 93 00 42 88.




 
 

Public Relations

Peter Ley

Geschäftsführer

Ansprechpartner

Petra Leithäuser

+49 (0)561 70 00 1 - 104

Kontakt

Anschrift

Neue Fahrt 2
34117 Kassel