Im Blick der Öffentlichkeit

GWG will Betreuung fortsetzen

07.12.13
Quelle: HNA

Brief an Mieter der Seniorenwohnanlagen

KASSEL. Die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft (GWG) der Stadt Kassel will den Bewohnern der beiden Seniorenwohnanlagen die Sorge um die Zukunft ihrer Wohnung, Betreuung und Pflege nehmen. Unabhängig von der unklaren Zukunft der Seniorenwohnanlagen SWA Kassel GmbH werde man dafür sorgen, dass die Betreuung fortgesetzt werde, verspricht die GWG.

Alle Bewohnerinnen und Bewohner der Häuser Hinter dem Fasanenhof 1b-1h, Eschenstruther Weg 1, 3, 5 und 7 sowie Faustmühlenweg 25 und 27 wurden von der GWG angeschrieben. Das Wohnungsunternehmen ist Eigentümerin
der Häuser. „Wir haben mit der SWA einen Generalmietvertrag geschlossen“, schreibt GWG-Chef Peter Ley. Dieser Vertrag sei nicht gekündigt. „Wir beabsichtigen auch nicht, diesen zu kündigen.“

Für den Fall, dass die SWA als Vermieter und Pflegedienstleister künftig nicht mehr zur Verfügung stehen sollte, „sage ich Ihnen heute verbindlich zu, dass auch künftig, solange Sie es wünschen, Sie in Ihrer Wohnung wohnen können und gut betreut beziehungsweise gepflegt werden“, verspricht Ley. Die Wohnungen in Fasanenhof und am Lindenberg im Stadtteil Forstfeld seien Bestandteil der Seniorenzentren mit entsprechenden Betreu-ungs- und Pflegeleistungen. Ley: „So wird es auch künftig bleiben.“ Es gebe keinen Grund zur Sorge.

Teilverkauf gescheitert

Ein geplanter Teilverkauf der SWA ist gescheitert. Die Zukunft des Unternehmens mit 120 Mitarbeitern in der stationären und ambulanten Altenpflege ist derzeit unklar, weil der jährliche Verlust von rund einer Million Euro zu einer Gefahr für den Klinikkonzern Gesundheit Nordhessen werden könnte. (ach)

 
 

Public Relations

Peter Ley

Geschäftsführer

Ansprechpartner

Petra Leithäuser

+49 (0)561 70 00 1 - 104

Kontakt

Anschrift

Neue Fahrt 2
34117 Kassel